TIpps und Tricks gegen Faulheit

Was kann ich gegen Faulheit tun

Was Du selbst gegen Faulheit tun kannst

Wenn ich mal wieder nicht mit meiner Arbeit vorankomme, dann überlege ich mir, was kann ich gegen Faulheit tun. Aber halt. Vielleicht erst mal inne halten und die Situation genauer beleuchten.

Faulheit ist eigentlich nichts Schlimmes. Viele Tiere sind die meiste Zeit über sehr faul. Das ist okai, ist ja von der Natur so vorgesehen. Wer faul ist, spart Energie. Das ist im Tierreich sehr wichtig. Weil wer zu wenig Energie hat, kann sein Revier nicht verteidigen und wird dadurch seine Chancen auf Fortpflanzung massiv reduzieren. Auch wir Menschen sind manchmal faul. Auch das ist nicht schlimm.

Ok, also ist Faulheit gar nicht so schlimm. Ich will ja Energie sparen und Fortpflanzen möchte ich mich bestimmt auch. Trotzdem hätte ich nun eigentlich meine Arbeit zu erledigen. Was kann ich gegen Faulheit tun und meine Faulheit besiegen?

Gründe für Faulheit

Erst mal sollte man sich die Gründe anschauen, die zu Faulheit führen. Denn erst wenn ich weiß warum ich faul bin, kann ich mir auch die Frage beantworten, was kann ich gegen Faulheit tun.

Persönliche Gründe

Oftmals sind es persönliche Gründe, die zu Faulheit führen. Klar, jeder ist mal Faul und schimmelt einen ganzen Sonntag auf dem Sofa. Das ist wie gesagt ok. Weniger gut ist wes, wenn Faulheit zum Problem wird. Dann kann es zum Beispiel sein, dass man seine Arbeit nicht mehr korrekt erledigt. Das führt zu innerem Stress. Den Stress mit dem Arbeitgeber nicht zu vergessen, der tritt bei Faulheit auf der Arbeit früher oder später ganz sicher ein.

Persönliche Gründe von Faulheit können sein:

  • Auflehnen gegen Regeln
  • Das Wissen zum Erledigen einer Aufgabe fehlt
  • Man will alles perfekt machen, hat aber Angst es nicht zu schaffen und beginnt dann gar nicht erst
  • Kaum Frustrationstoleranz
  • Schlechtes Zeitmanagement: Du hast einfach keine Zeit die wichtigen Dinge zu erledigen weil Du in tausend Kleinigkeiten untergehst
  • Keine Prioritäten gesetzt: Du weißt garnicht, was Du als nächstes machen sollst – weil Du deine Aufgaben nicht nach Prioritäten sortiert hast
  • Versagensängste: Wenn Du nicht anfängst, kannst Du auch nicht versagen. Dann blamierst Du dich auch nicht

Das alles sind legitime Gründe. Könnte man jedenfalls denken. Im Grunde sind es aber alles keine wirklichen Hindernisse. Hier gilt der schöne Spruch: Es geschieht nichts Gutes, außer man tut es.

Wer gar nicht erst anfängt, wird auch nichts schaffen. Von nix kommt nix. Also gilt es, die inneren Blockaden zu beseitigen und den Weg zum Erfolg frei zu räumen. Denn es ist ein wahnsinnig belebendes Gefühl etwas geschafft zu haben. Und auch wenn es vielleicht nicht nach einer Heldentat aussieht, etwas erledigen schafft das Gefühl einer inneren Zufriedenheit. Wenn Du das einige Male erreicht hast, wird sich ein Schwungrad in Bewegung setzen. Das wird dir beim nächsten Mal mehr Energie im Kampf gegen die Faulheit bereitstellen. Dann ist es einfacher etwas gegen Faulheit zu unternehmen.

Externe Gründe für Faulheit

Was kann ich gegen Faulheit tun? Hier gibt es noch einen weiteren Aspekt! Neben persönlichen Gründen für Faulheit können nämlich auch einige externe Gründe eine Rolle Spielen. Nicht immer ist das eigene Umfeld so aufgebaut, dass wir optimal in einen Arbeitsfluss kommen. Es geht also nicht nur darum, was du gegen Faulheit tun kannst, sondern auch darum, wie Du dein Umfeld möglichst optimal gegen Faulheit aufstellen kannst. Dafür ist es wichtig, sich die externen Gründe für Faulheit anzuschauen.

Externe Gründe für Faulheit:

  • Kein passendes Arbeitsmaterial
  • Kein Lob und keine Anerkennung für Erledigte Arbeitsleistungen
  • Schlechte Stimmung im Büro / Zuhause
  • Nörgelige Personen in deinem Umfeld die dich runterziehen und in eine Null-Bock-Stimmung bringen
  • Beziehungsdynamik zwischen dir und Personen in deinem Umfeld

Es gibt sicher noch viele weitere externe Gründe. Schau dich in deinem Umfeld aufmerksam um, dann wird dir bestimmt etwas auffallen.

Was man gegen Faulheit tun kann

Was du gegen Faulheit tun kannst, hängt davon ab, ob Du auf persönliche oder externe Gründe abzielst.

Persönliche Gründe kannst Du nicht so schnell aus dem Weg räumen. Etwas an sich selbst zu ändern ist meistens schwierig. Was nicht heißen soll, das es unmöglich ist. Ganz im Gegenteil. Es bedarf aber viel Zeit und Du musst kontinuierlich am Ball bleiben.

Externe Gründe für Faulheit zu beseitigen ist meistens etwas einfacher. Ein kleines Beispiel: Ich hassen Staubsaugen. Was mir daran aber besonders missfällt, sind irgendwelche Gegenstände um die ich herumstaubsaugen muss. Bestes Beispiel sind Stuhlbeine. Echt nervig. Wenn ich die Stuhlbeine als externen Grund identifiziere, der mich am Staubsaugen hindert, dann ist die Lösung einfach. Stühle hochstellen, fertig.

In der Arbeitswelt sieht das natürlich etwas anders aus. Aber auch hier kann man einige Gründe relativ einfach beseitigen. Wenn Du beispielsweise Arbeitskollegen hast die immer alles schlecht reden, dann verbring deine Mittagspause einfach mal mit anderen Menschen.

Ich hoffe, ich konnte dir Hinweise darauf geben, was du gegen Faulheit tun kannst. Was kann ich gegen Faulheit tun – Das kannst Du dich immer dann fragen, wenn Du mal wieder faul bist und eigentlich etwas erledigen willst. Die Frage selbst wird dich schon in Bewegung versetzen. Und Bewegung ist genau das, was Faulheit vertreibt.

Ein Gedanke zu “Was kann ich gegen Faulheit tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*